Samstag, 26. Dezember 2015

Meine besten fünf in 2015


http://meadowmistdesigns.blogspot.de/p/best-of-2015.html



Ach, ich mag diese Ende-des Jahres- Rückblicks-Posts!
Meistens bin ich zu faul, auch einen zu machen, aber hier bei Cheryl gibt es eine Linky-Party, die eine gewisse Struktur vorgibt, und das macht mir Spaß :-)
Es geht um die fünf besten, bzw. beliebtesten Posts des Jahres.
Also los:

Mein Post mit den meisten Aufrufen:
Ist der von der Sommer Blog Party, der von Andrea und Susanne organisiert worden war.
(Die Tasche für meine Milchflasche liebe ich echt und freue mich immer, wenn ich sie in Benutzung habe!)

Oh, I love those end-of-the-year blog post!
Most of the time I am too lazy to make one myself.
But this linky-party, Cheyl is organizing, sounded like fun and has some structure, I like.
It's just about the five best or most liked posts of the year.
So here we go:

My blog post with the most reviews:
Is the one of the summer blog party.
(I love my bottle bag and it makes me smile when I grap it to get some milk!)



Der Post mit den meisten Kommentaren:
Naja, so die Kommentare-Königin bin ich nicht, aber mein Beitrag zum Bloggers Quilt Festival im Frühjahr hat schon ein paar bekommen:

The post with the most comments:
Is the one I made for the Blogger's Quilt festival.



Der Post, der die meisten Diskussionen hervorgerufen hat:
Ist der, in dem ich unsere neue Ordnung für Ladekabel vorgestellt habe- auch auf Instagram werde ich noch ab und zu gefragt, ob die Ordung anhält oder nicht ;-)

The post that provoced the most discussions:
Is the one I made showing my new charging cable organizing system ;-)



Der Post mit der besten Anleitung
Tja, das ist wohl der vom Endlosreißverschluss-Einfädeln....

The post with my best tutorial is the one that shows how to install zipper pulls (sorry, only in german)



Der Post, der einfach mein liebster ist:
Das Projekt, das mir dieses Jahr mit am meisten am Herzen lag, war der Quilt für Carrie Bloomstons Blog Party für ihre neue Stoffserie (der schließlich auch beim Frühjahrs-Quiltmarket war)

My favorite 2015 finish is the quilt I made for Carrie Bloomstons Blog Party featuring her new fabric line.
(this quilt was in her quilt market booth in spring)



Vielleicht habt ihr gesehen, dass ich meine Liste von Blogs, die ich gerne anschaue, verlängert habe!
Diese meine Liste ändere ich immer mal wieder- je nachdem, ob ich gerade lieber mehr oder weniger Input mag... ;-)

Ich wünsche euch allen ein großartiges, kreatives, authentisches, liebevolles Jahr 2016!

I wish you all a great, creative, genuine, loving New Year!

Bin jetzt dann im Urlaub :-)!!  

Sonntag, 13. Dezember 2015

SewSweetness Taschen

Also, wenn ich von einem neuen Material begeistert bin, kann ich mich schon lange damit beschäftigen...

Mein derzeitiger Favorit: Style-Vil!
(siehe Körbchen hier)
Da kam es ganz gelegen, dass Sara Lawson (SewSweetness) in ihrem neuen Buch "Windy City Bags" so eine Einlage in fast jedem Taschen-Projekt benutzt!
Meine Chefin hatte mir dieses Buch vom Quilt Market mitgebracht.
Also habe ich mir diesen schönen Glimmer Stoff mitgenommen und gleich das "Cover girl" vom Buch nachgenäht:
(Ich stehe gerade voll auf diese Shimmer Stoffe!
Das muss an der Jahreszeit liegen....)


When I am enthusiastic about some new material, I want to use it in every projekt I make.
My faforit at the moment: Styl-Vil  (it's like Annies Soft and Stable).
(I made baskets with it here)
It came in handy, that Sara Lawson  (SewSweetness) is using it in nearly every bag projekt of her new book "Windy City Bags"! :-)
My boss gave me this book when she came home from quilt market.
So I took this beautiful glimmer fabric and made the books "cover girl" (the Beguiling bag).
I absolutely go for this shimmer fabrics at the moment. Must be the season...



Die Tasche hat voll schicke Hardware:
Ringe für die Träger, Fußnägel und sogar einen verstellbaren Träger

This bag has fancy hardware:
Rings for attaching the strips and purse feet



Und einen unsichtbaren Magentverschluss für die Klappe
(ja, den sieht man halt jetzt nicht, aber die Teile sitzen unter den abgeteppten Quadraten)

and an invisible magnetic snap for the flap (by Annies)



Es sind echt schicke Projekte in dem Buch.
Und Tipps von vorne bis hinten!
Das Buch ist echt super, ich kann es nur empfehlen!

There are really cool projects in this book.
And many many tips!
I can highly recommend the book!



Ach ja, es ist ja nicht so, dass ich mir nicht selbst genug Taschen ausdenke!
Aber irgendwie war ich gerade auf "SewSweetness" und habe mir auch gleich einen Einzelschnitt gekauft :-)
Die "Filigree Double-Zip Pouch" hatte ich auf Instagram gesehen. Beinahe hätte ich den Schnitt in Saras Shop nicht erkannt, weil sie da so spießig aussieht!
Aber ich finde es eine echt super Idee, wie die zwei Reißverschlüsse nebeneinander genäht sind!
Und Style-Vil konnte ich auch wieder verwenden ;-)

Well, not that I would not invent bag patterns myself...
Somehow I was on the "Sewsweetness-trip". So I bought another pattern from her: The "Filligree Double-Zip Pouch". 
I love how the two zippers are installed!




Eigentlich wollte ich sie als Wichtel-Geschenk für meine Quilt Gruppe machen.
Leider habe ich mal wieder über den "ich sollte jetzt ins Bett gehen"- Punkt hinaus gearbeitet, die Ecken nicht schön abgenäht, meinen Auftrenner nicht gefunden und dann mit meiner spitzen Schere in den Stoff geschnitten! :-(
Flicken war nicht und ich konnte mich nicht überwinden, die Tasche mit Loch noch herzuschenken.
Hab ich halt was anderes gewichtelt...

The puch should have been a present, but then I did no trespect this "I should stop and go to bed" point, sewed wonky endges, did not find my seam ripper, used my super sharp scissors and cut into the fabric! :-(
No chance to repair it. And I did not want to give it away with a hole!
Well, I gave her something else...

Samstag, 5. Dezember 2015

Endlosreißverschluss einfädeln - best of



So, nachdem ich mir mal angeschaut habe, was es in diesem Internetz für Tutorials zum Einfädeln der Schieber auf einen Endlosreißverschluss gebt, habe ich beschlossen, gesammelte Tipps und Tricks zu präsentieren.

Basics:
Die meisten Endlosreißverschlüsse hierzulande sind aus Kunststoff.
Sie haben ein buntes Band, in dem eine Kunststoffspirale eingedreht ist.
Die Zähnchen sind also, wenn man genau hinsieht, der sichtbare Teil der Spirale.

Oben ist da, wo die Zähnchen erhaben sind.
Unten ist da, wo der Reißverschluss eher flach ist

Der Schieber sollte vom gleichen Hersteller sein, wie das Reißverschlussband und natürlich auch die richtige Größe haben!
Oben ist da, wo die Griffplatte ist.

Der Schieber hat zwei Eingänge und einen Außgang

Einfädeln so wie ich es mache:
Den Reißverschluss ein Stück teilen.
Am besten mit den Fingernägeln zwischen die Zähnchen fahren.
Wenn man einfach rechts und links am Band zieht, zerrupft man eher die Enden.



Ein Ende etwas kürzen
Ich kürze am liebsten das rechte
und zwar gerade
Hauptsache beide Enden sind mit einer ordentlichen Schere ordentlich scharf abgeschnitten
Das längere Ende in den entsprechenden Eingang des Schiebers fädeln



Das andere Ende in den zweiten Eingang schieben, bis man einen deutlichen Widerstand spürt



Ich drücke jetzt die beiden Enden mit den Spitzen des linken Mittelfingers und des rechten Ringfingers auf den Untergrund.
Mit dem linken Daumen halte ich das untere Ende des Reißverschlusses fest.
Mit dem rechten Daumen und Zeigefinger kann ich den Schieber nach unten ziehen.
Wichtig ist, dass die beiden Stänge des Reißverschlusses nach unten hin parallel liegen!



Was ich noch so gelesen habe:
Die Enden des Reißverchlussbandes mit dem Feurezeug versiegeln damit es nicht ausfranst.
Beim Ende, das als zweites eingefädelt wird nur die Zähnchen abscheiden und nicht das Band.
Ich weiß, dass das der Knackpunkt auf einem Foto ist! ;-)
Ein Untergrund, der etwas nachgiebig ist, kann hilfreich sein (Bügelbrett, Toplappen, Filzuntersetzer, ...)



Jetzt gibt es auch noch Projekte, wo man nicht den Reißverschluss zweisträngig verarbeitet, sonder nur einen Strang, der dann quasi eine Schlaufe bildet (z.B. beim Schlüsselband hier).
Wenn ich solche Projekte nähe, sehe ich zu, dass ein Ende des Reißverschlussen gleich beim Einnähen etwas mehr übersteht als das andere.



Es ist ganz sinnvoll, vor dem Einnähen eines einzelnen Reißverschlussbandes zu prüfen, ob es sich arg ringelt, oder nicht!



Bei kleinen Projekten, die kein stabiles Vlies haben, rate ich davon ab, einen Reißverschluss einzunähen, der sich stark ringelt.
Ich hatte schon Täschchen, bei denen sich die Oberkante verzogen hat, weil der Reißverschluss sich ringeln wollte.
Warum ringelt er sich?
Bei der Produktion von dieser Art von Reißverschlüssen werden die Kuststoffsipralen (für die Zähnchen) für den rechten und linken Strang gleichzeitig eingefädelt. Das Band kann sich ja an der einen Stelle etwas mehr dehnen als an der anderen usw.
Wenn man den Reißverschluss zweisträngig verwendet, ist er so, wie er von der Rolle kommt quasi perfekt verzahnt.
(Ich stelle mir das so vor: auf 1 cm Reißverschlussband kommen manchmal 10 Zänchen, manchmal 12 Zähnchen)
Wenn man ihn auseinander nimmt und anders wieder zu zieht, sind die Spiralzähnchen nicht mehr perfekt übereinstimmend und das Band gleicht dieses Ungleichgewicht aus, indem es sich ringelt.

Kann ich dagegen was machen?
Ich habe noch nichts entdeckt....


Noch ein Tipp zum Schluss:
Ich benutzte maximal eine 80er Nähnadel, wenn ich über Reißverschlusszähnchen nähen muss.
Dicke Nadeln flutschen meiner Erfahrung nach nicht so gut zwischen die Zähnchen und brechen mir leichter.

Viel Spaß mit den kunterbunten Endlosreißverschlüssen!!

 Endlosreißverschluss kaufen  geht hier ;-)




Freitag, 4. Dezember 2015

"Fobio" Schlüsselanhänger mit Endlosreißverschluss

Das wird mal ein kleiner Post zwischendurch wegen einer Sache, die ich echt erstaunlich finde:
"Fobio" ist gerade einer der Top Ten Schnitte in USA.
Ein Schlüsselanhänger mit Reißverschluss und drei Schiebern



Die sehen schon ganz lustig aus, oder?!

Viel Material brauch man auch nicht und sie sind schnell genäht



Was finde ich jetzt daran so erstaunlich?
Es ist einfach so, dass ich hier in München schon seit Jahren Endlosreißverschluss habe/benutze und bunte Schieber dran mache!!
Warum muss jetzt erst der Trend aus Amerika her, damit das bekannt wird?
Manchmal bin ich echt frustriert....

Braucht jemand Endlosreißverschluss?
Kann man hier in Deutschland kaufen!

Samstag, 28. November 2015

Zeug für den Christkindlmarkt

Es ist schon einige Jahre her, dass ich das letzte Mal auf einem Weihnachtsmarkt Sachen verkauft habe...
Meine Erinnerungen gehen in die Richtung: kalt, Publikum bis auf einige Ausnahmen mäßig interessiert und eher bereit 4 Euro für eine Wurschtsemmel auszugeben, als 15 für ein Paar Topflappen.
Nun hat mein Schatzes es im Sommer geschafft, seinen Vater und mich für den Christkindlmarkt im Nachbarkaff anzumelden.
Seine Eltern hatten bis vor ein paar Jahren eine Konditorei und waren regelmäßig mit ihrem Stand in jenem Ort präsent. Es war für sie die stressigste Zeit des Jahres und als sie das Geschäft aufgegeben haben, waren sie heilfroh, jetzt selbst über Märkte schlendern zu können, statt in der Kälte arbeiten zu müssen.
Tja, wie gesagt, das ist nun alles ein paar Jahre her und der Schwiegervater macht schon gerne Weihnachtsgebäck und ich nähe ja auch schon gerne Kleinkram und im Sommer weiß man auch nicht mehr so genau, wie kalt Füße werden können...

Jedenfalls haben die Jungs letzte Woche den Stand aufgebaut (knutsch :-)   ) und gestern haben wir ihn zu zweit hergerichtet.
Es war fuuuurchtbar: feuchtkalt! schmuddelig! ich hatte keine Ahnung wo welches Regalbrett hin sollte! was ich abgewischt hatte wurde nicht wieder trocken! Putzlappenhände bei 1°C sind kein Spaß!

Puh - schnell ein paar Fotos von bunten, weichen, trockenen, sauberen Sachen, die ich genäht habe:
Mäppchen für Gutscheinkarten:
Die Idee finde ich ja schon gut- kleine Umschläge aus Kraft-Tex und Webbändchen in die genau diese Scheck-Karten reinpassen, die man jetzt so als Gutscheine bekommt.



Topflappen:
Wo bekommen eigentlich Leute, die nicht selbst nähen, ihre Topflappen her?!



Stiftemäppchen:
Schlafsäckchenmäppchen nach Aylins Anleitung



Reißverschlußtäschchen:
Ach, die haben mir Spaß gemacht! Ich habe schon schöne Stoffe in meinen Kisten :-)






Thermokissen:
Ich liebe meines heiß und innig und finde die echt voll sinnvoll!




Und ich nehme echt Quilts mit!

Gestern Abend war schon Auftakt.
Viele Leute für den kleinen Platz und den kleinen Ort, gute Stimmung, Heim- und Verwandschaftsbonus ;-)
und ich habe schon zwei Paar Topflappen verkauft. Und zwei Kinderquilts!

(die Handy Fotos vom Stand sind so schlecht, dass ich heute nochmal eines mit der guten Kamera machen muss!)

Jetzt haben wir gerade Schneegestöber!
Ich suche sofort meine Thermohose!!!
Schönes 1. Advensts Wochenende!







Mittwoch, 18. November 2015

Voll-Verräumt Körbchen mit Style-Vil

Am Samstag hatten wir Vorführtag im Laden!
Da setzten wir Mitarbeiterinnen uns hinten in die Galerie und zeigen kleine Näharbeiten und Techniken.
Mir macht das immer total viel Spaß!!
Dieses Jahr hatte ich Stoffkörbchen im Programm.  
So ähnlich wie das recht bekannte "One Hour Basket" von Kelly.
Und als Technikteil habe ich gezeigt, wie man die Reißverschlusstasche macht.
Ich hatte mir das schon vor einigen Wochen ausgedacht, genäht und auch die Anleitung dazu geschrieben.
Als Einlage hatte ich die gute alte Kombination: S 320 ins Futter, H 640 auf den Außenstoff.
Das Körbchen hat so ganz gut Stand.

(eine Anleitung für eine ähnliche Version dieser Körbchen gibt es jetzt hier )


Last Saturday we had a demonstration event in the quilt shop. On this special day in November the embloyees sit in the gallery room and demonstrate how to make little sewing items and techniques.
I love this event!
This year I showed how to make little fabric baskets lilke the "one hour basket" by Kelly.
And my technique part was how to install the zipper.
For projects like this I always used a combination of two fusible interfacings by Freudenberg.

I made a short tutorial for a smaller version of these baskets here )





Aber dann kam Freudenberg kurz vor knapp mit einem neuen Vlies daher: Style-Vil!
Es ist so ähnlich wie das amerikanische "Soft and Stable".
Ein ca. 5 mm dicker Schaumstoff mit einer Gewebeschicht oben und unten.
Es lässt sich super nähen, man kann das vernähte Teil gut wenden und es bringt eine super Standfestigkeit, ohne starr zu sein.
So habe ich in der Woche vor dem Vorführtag noch ein Körbchen daraus gemacht und meine Anleitung erweitert :-)
 Für meine Nichte und meinen Neffe habe ich schon die Weihnachtsgeschenke!


Last week Freudenberg showed up with a new interfacing called "Style-Vil".
It's like Annies Soft and Stable.
So I tried this out for my baskets- and love it!
It's easy to sew, no problems with turning the piece and great body without being stiff!
I have already got the christmas presents for my niece and nephew :-)



Wer Lust hat: Hier ist der Blog Post von meiner Kollegin Sandra zum Vorführtag!

Do you want to see, what my colleague Sandra made for her demo?!



Mittwoch, 14. Oktober 2015

Notenmappe

Nach einem schönen aber anstrengenden Wochenende in der Kirche, hatte ich gestern Lust, mal wieder was aus meiner "To-do-Kiste" zu machen.
Rausgezogen habe ich dann lange gehütete Tim Holtz und Tula Pink Stoffe-
für eine Notenmappe!
Seit Ostern lerne ich nämlich Hackbrett! Eigentlich wollte ich nach meiner "Bläserkarriere" immer Marimbaphon spielen können. Aber das ist groß. Und teuer. Und Lehrer gibt es in meiner Nähe da auch keinen.
Und dann kam ein Hackbrett daher und ich hab mich gefragt. Warum nicht?!
Seitdem habe ich oft gedacht: Im nächsten Leben fange ich damit schon als Kind an!
Aber ich bekomme gesagt: Das hält jung!
Man spielt Hackbrett auswendig.
Und ich bin wirklich ehrlich verblüfft, wie eingängig mir die bayerischen Stücke sind! (als ich ein Kind war lief bei uns immer Bayern1 im Radio)
Die Umsetzung des Plans mir eine Notenmappe zu nähen, war also schon überfällig, weil es geht ja eigentlich gar nicht, dass ich mein Notenheft in einer Einkaufstasche zur Musikstunde trage...



Ich hatte mir verschiedene Taschen von Anna - Noodlehead- angeschaut
(da habe ich natürlich das Buch und diverse Einzelschnitte ;-)   )
und wollte mir daraus was Passendes basteln.
Natürlich musste ich meinen Futterstoff stückeln und hatte nicht genug von dem Vlies, das ich eigentlich wollte, aber der schicke neue Reißverschluss mit der metallisierten Spirale war gerade ausreichend und das Bügelvlies H 250, das ich schließlich verwendet habe, fühlt sich jetzt ganz gut an!
Vielleicht hätte ich um Mitternacht Schluß machen sollen...
Kurz vorher hatte ich nämlich noch die gute Idee, Annas Variante die Reißverschlußenden zu vernähen, auszupobieren! Ich hab eine Weile hingearbeitet



aber dann war ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden-
für ungefähr 60 Sekunden...



:-D
...ohne Schieber macht das ja irgendwie keinen Sinn.
Heute habe ich also aufgetrennt und die übliche Methode benutzt.
(Aber das Thema ist noch nicht vom Tisch! Ich müßte halt mal einen keinen Endlosreißverschluss nehmen...)



Und ich konnte dann heute echt mit meiner neuen Mappe in die Musikstunde gehen!


(Naja, vielleicht hätte ich ein bisschen weniger nähen und dafür ein klein wenig mehr üben sollen...)

Dienstag, 6. Oktober 2015

Blog Party - "Quiltessential" von Erin Burke Harris

Und wieder mal eine Blog Party!

(Etwas spät- sorry, ich hatte einen Datumsfehler im Kopf :-(   )

Der Haupt Verlag hat das Grundlagenbuch "Quiltessentials" von Erin Burke Harris übersetzt.
Mitte September ist es erschienen und fast den ganzen Oktober durch gibt es Rezensionen von deutschsprachigen Bloggerinnen!

01. Okt 15 http://aylin-nilya.blogspot.com
02. Okt 15 http://nadel-garn-tee.blogspot.com
03. Okt 15 allie-and-me.blogspot.com
04. Okt 15 http://das-mach-ich-nachts.com
05. Okt 15 http://sternwerfer.blogspot.com
06. Okt 15 hier
07. Okt 15 http://reginasquiltblog.blogspot.com
08. Okt 15 http://quiltsundmehr.blogspot.com
09. Okt 15 http://nahtzugabe.blogspot.com
10. Okt 15 http://blog.stoffbreite.de
11. Okt 15 http://sunset-sewing.blogspot.com
12. Okt 15 http://hansundgrete.blogspot.com
13. Okt 15 http://capricornquilts.blogspot.com
14. Okt 15 http://nanasnw.blogspot.com
15. Okt 15 http://.quiltecke.blogspot.com
16. Okt 15 http://quiltmanufaktur.blogspot.com/
17. Okt 15 http://machenundtun.blogspot.com/
18. Okt 15 http://www.ellisandhiggs.com/
19. Okt 15 http://kingaisabellaquilts.blogspot.com/
20. Okt 15 http://quilt-virus.com/
21. Okt 15 https://venividivicky.wordpress.com/
22. Okt 15 http://patchworkangela.blogspot.com/
23. Okt 15 http://durbanvilledesign.blogspot.com/
24. Okt 15 http://tagfuertag.typepad.com/weblog/

Wow, oder?!
(Einer meiner Favoriten bisher ist der Post von Gesine am 3. Oktober! So liebevoll und mit den schönsten Fotos :-)   )

Das Rezensionsexemplar kam an meinem feien Tag.
Mittwoch Mittag, Pferde und Haushalt waren erledigt, das Kind noch eine Stunde in der Schule...
Oh, da habe ich es so genossen, mich mit einem Kaffee auf das Sonnenbankerl zu setzen und das neue Buch aufzuschlagen!




Und jetzt gestehe ich lieber gleich:
Ich kann fast nicht anders, als das Buch durch die Augen der "Verkäuferin im Quiltladen" zu betrachten"!
Aber ich bin ja auch als Verkäuferin sehr ehrlich ;-)

Zuerst einmal:
Das Buch ist einfach schön aufgemacht!
Es fühlt sich gut an.
Die Bilder sind sehr ansprechend. Modern und frisch fotografiert.
Ich mag das.

Der Inhalt ist für mich logisch strukturiert.



Total begeistert bin ich ja von dem Teil "Stoffverbrauch berechnen"!
Oh, wie genial!
Wie oft höre ich "Ich weiß nicht, wie viel Stof ich brauche, da können Sie mir bestimmt helfen!".
Ja kann ich schon- aber wer es daheim in aller Ruhe machen kann, ist echt im Vorteil!



Supergut ist auch die Materialkunde: Verschiedene Stoffarten werden beschrieben mit Eigenschaften,  Vor- und Nachteilen in Bezug auf Verwendung zum Patchworken.

Einschließlich dem Kapitel "Farbenlehre" habe ich das Buch tatsächlich durchgelesen und fand alles sehr interessant.
Auch die Künstlerportraits haben mir viel Spaß gemacht!

Der dritte Teil beschäftigt sich mit "Entwurf".
Hm, das ist eher viel Theorie, viel was gut ist zu wissen...



Im letzen Teil "Die Fertigstellung" wird es wieder praktischer: Vom Zusammennähen über Englische Papiermethode, Sandwichen, Quilten bis zu Einfassungen wird alles erklärt.
Und das auf knapp 60 Seiten: sportlich!
Klar, dass man da nicht in die Tiefe gehen kann. Aber die Grundideen werden durchaus vermittelt.

Wem würde ich dieses Buch empfehlen?
Nähbegeisterten, die in den Bereich Patchwork und Quilten reinschnuppern wollen.
Patchworkern und Quiltern, die schon Ahnung haben und wissen wollen, wie man mal was anders machen kann :-)
Interessierten Nicht-nähern, die wissen möchten, was Patchwork und Quilten überhaupt ist.

Einen Einsteiger, der seinen ersten Quilt machen will, würde ich mit diesem Buch nicht allein lassen wollen.
Dafür ist es zu theoretisch.
Aber als Begleitbuch zu einem Schnitt, Kurs oder projektbezogenem Buch kann ich es sehr empfehlen.

Der Haupt Verlag verlost auf seinem Blog 10 Exemplare von "Quiltessential"!
Versucht euer Glück,
viel Spaß!
Verena

Samstag, 26. September 2015

Ankündigung Kultüren 2015

In zwei Wochen ist es wieder soweit:
Wir "Munich Modern Quilters" stellen im Rahmen des Stadtteilfestes "Kultüren" wieder unsere Quilts in der Stephanus Kirche in Neuhausen aus!
(ha- ganz schön viel Info in einem Satz!)

Letztes Jahr um diese Zeit waren wir total aufgeregt, haben uns so viele Gedanken über Flyer, Plakate, Quiltaufhängung, Stromanschluß, Vorführung, Quiltverkaufspreise undsoweiterundsoweiter gemacht und so gehofft und gebangt, dass alles gut wird und es allen Spaß macht.
Naja, es war alles gut und es hat Spaß gemacht! :-)
Deshalb sind wir dieses Jahr schon etwas entspannter.
Gerade für Dorothee, die alles mit der Kirche organisiert ist es natürlich noch immer sehr viel Arbeit!
Danke Dorothee!!
Sie hat auch die Einladungs-Postkarten gestaltet!
Andrea kommt immer extra aus Frankfurt angereist! Sie hat auch die Stoffe für den Charity Quilt spendiert.
Dieses Jahr haben wir einen kunterbunten Scrappy Log Cabin genäht. Das war echt ein Spaß! Andrea hat einen sehr schönen Blog Eintrag hier geschrieben!
Sowas würde ich gerne wieder mal machen!
Carola hat die Blöcke zusammengenäht, ich habe gequiltet, Dorothee hat das Binding angenäht und auch Fotos gemacht.
Hier ist eines :-)



Dieses Jahr wird er nicht versteigert, sondern verlost!
Jedes Los 2 Euro, das ist doch super, oder?!
Die Tasche von meinem letzten Blog Post werde ich auch als Gewinn stiften.

Es gibt wirklich super geniale Aktionen drum rum.
Wir werden "Freies Maschinenquilten", "English Paper Piecing" vorführen und "Show and Tell" machen.
Außerdem gibt es Führungen durch die Kirche (die eine neue Glocke hat) und am Sonntag ein kleines Orgelkonzert.




Und überhaupt ist bei dieser "Kultüren" Veranstaltung in Neuhausen so einiges los!
(In der Staphanus Kirche ist auch noch eine Ausstellung von Bildern!)

Ich feu mich schon darauf, viele viele Leute zu sehen!
(Allerdings komme ich am Samstag allerdings erst am Nachmittag: Wir haben Stoff-Sonderverkauf im Laden ;-)   )




Mittwoch, 9. September 2015

Shetty Bag mit Story Stoff

Da will ich nochmal eine Shetty Bag  mit schokobraunem Kraft-Tex und einem meiner lieblings "Story Collection" Stoffe machen und was passiert?!
Ich lese meine eigene Anleitung nicht und schneide die Stücke für die Ecken an der falschen Seite raus! :-(

I wanted to make another "Shetty-Bag" with Kraft-Tex and one of my favorite "Story Collection" fabrics.
You know what happened?! I did not read my own instructions properly and cut out the pieces for the corners at the wrong side! :-(



Zum Glück sind wir ja kreativ und so: Da wird der Kraft-Tex Boden halt verkleinert und die ganze Tasche flacher gemacht!
Ich finde ja, dass das schokobraqune Kraft-Tex super gut geeignet ist für antik-look.
So habe ich das Kraft-Tex Stück gleich mal in die Waschmaschine gestopft und danach in feuchtem Zustand geknüllt

Well, we are creative and so: make the Kraft-Tex bottom smaller and the whole bag narrower!
I think the chocolate brown Kraft-Tex is great for an antique look.
So I put the piece into the washing machine, squeezed it when it was still damp 



und danach gebügelt
and ironed it 



Diesmal habe ich die Träger der Shetty Bag ohne Metallringe einfach am Taschenkörper festgenäht.
Es ist zwar deutlich kostengünstiger, aber ich glaube, mit Ringen gefällt es mir besser.

This time I attached the handles without "hardware". 
It is much cheaper but I think I like it better with rings.



Aber schon schick, oder?! :-)

I like it :-)
Carrie Bloomstons fabrics will be available end of September!
Did you try Kraft-Tex?!

Kraft Tex könnt ihr hier bei mir im Shop kaufen!

Samstag, 8. August 2015

Poppy Clutch von Clover and Violet - einfach bunt

"Selfish sewing" ist ein Begriff, der mir in den "sozialen Netzwerken" immer wieder unterkommt.
"Eigennütziges Nähen"...
Nicht für andere, nicht, weil es auf der to-do-Liste steht, sondern einfach für sich selber, weil man Lust dazu hat!
Eigentlich eh seltsam, dass wir uns mit unserem Hobby, dem was wir am liebsten tun, Stress machen und To-do-Listen abhaken müssen, oder?!
Aber so fühlt es sich oft genug an!

Gestern Nachmittag, als ich fertig war mit Arbeit in diesem heißen (!!!) Laden, habe ich mir ein Stück Genuss Stoff mitgenommen.
im online shop hier
Einfach weil ich ihn schön fand.
Auf Instagram habe ich dann ein passendes Projekt gesehen:
"Poppy Clutch" von Clover and Violet, auch noch als kostenloses PDF zum Runterladen.
Ich finde das so unglaublich großzügig, dass so viele so gute Leute neben ihren Zu-Kaufen-Schnitten so großartige Sachen für Umsonst zu Verfügung stellen!
Danke schön!!
Ich hoffe, es kommt auf die eine oder andere Weise zurück!

I did a bit of "Selfish sewing" yesterday! 
After finishing my work in this hot, hot (!!) quilt shop, I got me a piece of lovely fabric, just for fun.
On Instagram I saw a great projekt "Poppy Clutch" by Clover and Violet.
It is so generous, that so amazing people give away their great patterns for free!
Thanks so much!!
I so hope it comes back to you!

Als es dann abends ein klein wenig kühler wurde, habe ich mich ans Werk gemacht.
Ich wollte einen Spruch stempeln.
Letzendlich habe ich mir ein paar Worte auf Leinen gestempelt, als Erinnerung, dass es nur meine Gedanken sind, die machen, wie ich mich fühle.
Also, was tun, wenn ich mich schlecht fühle:
STOP- hör auf mit dem Drama!
            halt inne und
THINK - püfe deine Gedanken!
              - wo ist das Drama?
              - was sind die Gefühle?
             -  fühl einfach!
              - hör auf mit Urteilen!
              - hör sofort auf mit Sorgen machen!
             - siehst du: das Drama ist weg!
SMILE - freu dich!
GO ON- jetzt kannst du weitermachen!
              achte darauf, dass du nicht wieder negative Gedanken rumwälzt!
              bleib bei poitiven Gedanken!

When it cooled down a little bit in the evening I started with stamping on a piece of linen.
I wanted a reminder, that it's only my thoughts that make how I feel:
STOP     - stop the drama!
               - hold on with what you are doing!
THINK   - what are you thinking?
               - what is the drama?
              - what are the feelings?
              - just feel!
              - don't judge!
              - stop at once with worrying!
              - see: the drama just vanished!
SMILE   - be happy!
GO ON  - with every day life! 
              - take care of your thougts!
              - stay with thinking positive!



Eigentlich hätte ich auch einfach NO MORE DRAMA stempeln können ;-)

Ein wenig Drama hatte ich dann beim Nähen doch!
Ich habe sehr sorgfältig meine Taschenaußenseiten genäht.
Dann war es schon recht spät.
Als ich die Futterteile fertig hatte, und annähen wollte, habe ich festgestellt, dass sie 0,5 inch zu klein waren!
Ich habe es auf die Gewebeeinlage geschoben, die mir beim Waschen schon mal geschrumpft ist und habe gedacht, dass sie beim Aufbügeln meinen Stoff mit geschrumpft hat.
Also habe ich nochmal Futterteile hinterbügelt, dann ausgeschnitten und diese lästigen Ecken abgenäht.
Wieder 0,5 inch zu klein!!
Ich hatte vier Futterteile statt 13,5 inch nur 13 inch zugeschnitten!!
Bäh!
So habe ich in meine "ich will eine perfekte Tasche" Streifen eingenäht!

I could simply have stamped "NO MORE DRAMA" ;-)
Well, there was a bit of drama during the sewing process:
I cut two (!) sets of lining pieces to small!!
So I inserted strips in my "I want a perfect bag"!



Fertig war ich dann um zwei Uhr nachts- und doch sehr zufrieden mit mir!
Mir gefällen ausnahmsweise die Reißverschlussenden ganz gut!

The clutch was done at two in the night.
And I was quilte pleased with myself.
I like how the the zipper ends are made.



Und hier die Rückseite:

And the back:



Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!
:-)

I wish you a nice weekend!
:-)