Samstag, 7. Januar 2017

6Köpfe-12Blöcke im Januar- der Rolling Stone Block

So, und jetzt auch noch mein Rolling Stone Block!



Meine Stoffauswahl ist diese hier:
Ein fat quarter Bündel von Moda. Bella Solids in der Designer Auswahl von V&Co.
Dazu ein weißer Hintergrund.
Ich mag halt Unis .. .





Ich finde es ganz erstaulich und fantastisch, wie sich dieser ganz einfache Block optisch verändert, nur wenn helle und dunkle, auffällige oder zurückhaltende Stoffe unterschiedlich kombiniert werden!
Hier bei den Fotos in der flickr Gruppe ist gut zu sehen, wie die Betonung des Innenkreises oder der "Steine" das Gesicht des Blockes verändert wird!

Bei meinem Quilt möchte ich erreichen, dass die Blöcke nicht so konkret herauskommen, sondern mehr "schweben".
Deshalb werde ich in jedem Block den weißen Hintergrund-Stoff verwenden, der später auch die Blöcke einfasst.
Und wenn es irgend geht, dann möchte ich auch sowas wie Transparenz-Effekte erzielen.
Beim Rolling Stone ist mir das nicht so recht gelungen.
Vielleicht, wenn ich den hellrosa Stoff als Innenkreis verwendet hätte...
Aber dann wäre mir das ganze zu rosa geworden.

So, mein Projekt habe ich schön ordentlich in eine Kiste getan (die groß genug ist, dass der fertige Block nicht gefaltet ist).
(Ach, ich überlege echt, ob ich nicht meine Buntstift-Farben soweit ergänze, dass ich wirklich eine zu jedem Stoff habe! Die spinnen, die Quilter, oder?!)
Den Deckel kann ich leider noch nicht zu machen- ich muss im Vorbeigehen meinen Rolling Stone Block anschauen können :-)



Und jetzt noch ab zur linky party bei Dorthe!
Habt ein wundervolles Wochenende!
Verena

Neu bei Gesine ein heißes Thema: Stoff vorwaschen oder nicht?
Neu bei Andrea: Farbpaletten!


Kommentare:

  1. Liebe Verena,
    deine Farben sehen irgendwie edel aus, eher zart aber nicht pastellig, wenn du weißt, was ich meine! Das mit dem "Schweben" habe ich auch im Sinn. Habe schon ein Layout für meinen Quilt beschlossen :-) Freu mich auf dein Ergebniss :-)
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Verena,
    wunderschön, du triffst voll meinen Geschmack mit diesen gut abgestimmten uni-Stoffen. Auch ich hab einen hellen Grunge-Stoff als Hintergrund, der für den ganzen Quilt verwendet wird. Ein ganz tolles Projekt. Ich kann auch gut verstehen, dass du ihn direkt vor Augen haben willst.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Verena, das Schweben ist ein Thema... ich habe so die Vorstellung, dass man den Stoff der äußeren Ecken ein bißchen dunkler machen müsste, und in sehr kleinem Muster, und durchaus ruhig als ausgleichende Farbe... vlt. ein Grauton. Ich hab da was im Netz gefunden, verlinke Dir mal eben:

    https://2.bp.blogspot.com/-WdBnXU9Rug0/WGnihIMTphI/AAAAAAAAf_k/OopWsoA6JwkqUHkFNm-shkk7bGNV28eugCLcB/s1600/December%2B2016%2Bfinished%2Bquilts.jpg

    Das ist die Quilterin Wanda S. Hanson aus Ilinois. Ich bin begeistert, wenn ich so etwas sehe....

    Das Problem ist ja, dass wir zwar dreidimensional sehen können, aber nur zweidimensional abbilden. Ich fotografiere sehr gern, und muss das immer berücksichtigen, also 3 Tiefen-Ebenen im Bild schaffen, damit man beim Anschauen der Bilder tatsächlich das Gefühl hat, in die Weite schauen zu können. Das geht nur mit Hell-Dunkel-Hell.. dann einen Ton tiefer-Ebenen.

    Ich finde Deine Farben sehr schön, und kann voll verstehen, dass Du ihn immer anschauen musst. :-)

    Ganz vielen Dank noch einmal für die tolle Orga.... und die vielen Informationen (kann ich garnicht oft genug bei Allen wiederholen :-))

    Liebe Grüße
    Jara

    AntwortenLöschen
  4. Das mit dem Schweben klingt spannend - einfach toll wie die erfahrenen Näherinnen nach einer Idee nähen, die Neuen einfach weil Ihnen die Stoffe schön erscheinen oder Reste verarbeiten ... alles so spannend. Hihi, du spinnst sicher nicht - gerade gestern Abend dachte ich brauche jetzt eine große Packung wunderbare Faber-Castells und habe eine Freundin angerufen und sie gebeten mir die zu besorgen :-). LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  5. Menno, du jetzt auch noch. Mir zucken auch schon die Finder für dieses Projekt!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  6. Die Idee mit dem Schweben gefällt mir ausnehmend gut! Es ist schon jetzt so spannend, wie unterschiedlich der eine Block ausgelegt wird. Ich möchte pro Monat zwei Blöcke nähen, bei denen ich die hell/dunkel Farbwerte jeweils tausche. (Dieser Tage komme ich dazu.) Du spinnst gar nicht, was die Farbstifte anbelangt. Kennst Du "Faber-Castell 110011"? 120 Farben. Wenn ich groß bin, leiste ich mir die mal. Andererseits: Sooo teuer sind diese Farbstifte eigentlich gar nicht, im Vergleich zu so manchen Stoffeinkäufen... ;-) Liebe Grüße, Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. OH, das mit dem Vertauschen ist auch eine super geniale Idee! Wo zeigst du deine fertigen Blöcke? ;-)

      Löschen
  7. Bei mir am Blog, und in der Linkparty bei Dorthe, und auf Facebook und Instagram. Volles Programm. ;-) Wäre für morgen geplant gewesen, wenn ich's heute Abend noch fertig bringe... Sonst übermorgen. Schönen Abend noch! Gabi

    AntwortenLöschen