Mittwoch, 14. Oktober 2015

Notenmappe

Nach einem schönen aber anstrengenden Wochenende in der Kirche, hatte ich gestern Lust, mal wieder was aus meiner "To-do-Kiste" zu machen.
Rausgezogen habe ich dann lange gehütete Tim Holtz und Tula Pink Stoffe-
für eine Notenmappe!
Seit Ostern lerne ich nämlich Hackbrett! Eigentlich wollte ich nach meiner "Bläserkarriere" immer Marimbaphon spielen können. Aber das ist groß. Und teuer. Und Lehrer gibt es in meiner Nähe da auch keinen.
Und dann kam ein Hackbrett daher und ich hab mich gefragt. Warum nicht?!
Seitdem habe ich oft gedacht: Im nächsten Leben fange ich damit schon als Kind an!
Aber ich bekomme gesagt: Das hält jung!
Man spielt Hackbrett auswendig.
Und ich bin wirklich ehrlich verblüfft, wie eingängig mir die bayerischen Stücke sind! (als ich ein Kind war lief bei uns immer Bayern1 im Radio)
Die Umsetzung des Plans mir eine Notenmappe zu nähen, war also schon überfällig, weil es geht ja eigentlich gar nicht, dass ich mein Notenheft in einer Einkaufstasche zur Musikstunde trage...



Ich hatte mir verschiedene Taschen von Anna - Noodlehead- angeschaut
(da habe ich natürlich das Buch und diverse Einzelschnitte ;-)   )
und wollte mir daraus was Passendes basteln.
Natürlich musste ich meinen Futterstoff stückeln und hatte nicht genug von dem Vlies, das ich eigentlich wollte, aber der schicke neue Reißverschluss mit der metallisierten Spirale war gerade ausreichend und das Bügelvlies H 250, das ich schließlich verwendet habe, fühlt sich jetzt ganz gut an!
Vielleicht hätte ich um Mitternacht Schluß machen sollen...
Kurz vorher hatte ich nämlich noch die gute Idee, Annas Variante die Reißverschlußenden zu vernähen, auszupobieren! Ich hab eine Weile hingearbeitet



aber dann war ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden-
für ungefähr 60 Sekunden...



:-D
...ohne Schieber macht das ja irgendwie keinen Sinn.
Heute habe ich also aufgetrennt und die übliche Methode benutzt.
(Aber das Thema ist noch nicht vom Tisch! Ich müßte halt mal einen keinen Endlosreißverschluss nehmen...)



Und ich konnte dann heute echt mit meiner neuen Mappe in die Musikstunde gehen!


(Naja, vielleicht hätte ich ein bisschen weniger nähen und dafür ein klein wenig mehr üben sollen...)

Dienstag, 6. Oktober 2015

Blog Party - "Quiltessential" von Erin Burke Harris

Und wieder mal eine Blog Party!

(Etwas spät- sorry, ich hatte einen Datumsfehler im Kopf :-(   )

Der Haupt Verlag hat das Grundlagenbuch "Quiltessentials" von Erin Burke Harris übersetzt.
Mitte September ist es erschienen und fast den ganzen Oktober durch gibt es Rezensionen von deutschsprachigen Bloggerinnen!

01. Okt 15 http://aylin-nilya.blogspot.com
02. Okt 15 http://nadel-garn-tee.blogspot.com
03. Okt 15 allie-and-me.blogspot.com
04. Okt 15 http://das-mach-ich-nachts.com
05. Okt 15 http://sternwerfer.blogspot.com
06. Okt 15 hier
07. Okt 15 http://reginasquiltblog.blogspot.com
08. Okt 15 http://quiltsundmehr.blogspot.com
09. Okt 15 http://nahtzugabe.blogspot.com
10. Okt 15 http://blog.stoffbreite.de
11. Okt 15 http://sunset-sewing.blogspot.com
12. Okt 15 http://hansundgrete.blogspot.com
13. Okt 15 http://capricornquilts.blogspot.com
14. Okt 15 http://nanasnw.blogspot.com
15. Okt 15 http://.quiltecke.blogspot.com
16. Okt 15 http://quiltmanufaktur.blogspot.com/
17. Okt 15 http://machenundtun.blogspot.com/
18. Okt 15 http://www.ellisandhiggs.com/
19. Okt 15 http://kingaisabellaquilts.blogspot.com/
20. Okt 15 http://quilt-virus.com/
21. Okt 15 https://venividivicky.wordpress.com/
22. Okt 15 http://patchworkangela.blogspot.com/
23. Okt 15 http://durbanvilledesign.blogspot.com/
24. Okt 15 http://tagfuertag.typepad.com/weblog/

Wow, oder?!
(Einer meiner Favoriten bisher ist der Post von Gesine am 3. Oktober! So liebevoll und mit den schönsten Fotos :-)   )

Das Rezensionsexemplar kam an meinem feien Tag.
Mittwoch Mittag, Pferde und Haushalt waren erledigt, das Kind noch eine Stunde in der Schule...
Oh, da habe ich es so genossen, mich mit einem Kaffee auf das Sonnenbankerl zu setzen und das neue Buch aufzuschlagen!




Und jetzt gestehe ich lieber gleich:
Ich kann fast nicht anders, als das Buch durch die Augen der "Verkäuferin im Quiltladen" zu betrachten"!
Aber ich bin ja auch als Verkäuferin sehr ehrlich ;-)

Zuerst einmal:
Das Buch ist einfach schön aufgemacht!
Es fühlt sich gut an.
Die Bilder sind sehr ansprechend. Modern und frisch fotografiert.
Ich mag das.

Der Inhalt ist für mich logisch strukturiert.



Total begeistert bin ich ja von dem Teil "Stoffverbrauch berechnen"!
Oh, wie genial!
Wie oft höre ich "Ich weiß nicht, wie viel Stof ich brauche, da können Sie mir bestimmt helfen!".
Ja kann ich schon- aber wer es daheim in aller Ruhe machen kann, ist echt im Vorteil!



Supergut ist auch die Materialkunde: Verschiedene Stoffarten werden beschrieben mit Eigenschaften,  Vor- und Nachteilen in Bezug auf Verwendung zum Patchworken.

Einschließlich dem Kapitel "Farbenlehre" habe ich das Buch tatsächlich durchgelesen und fand alles sehr interessant.
Auch die Künstlerportraits haben mir viel Spaß gemacht!

Der dritte Teil beschäftigt sich mit "Entwurf".
Hm, das ist eher viel Theorie, viel was gut ist zu wissen...



Im letzen Teil "Die Fertigstellung" wird es wieder praktischer: Vom Zusammennähen über Englische Papiermethode, Sandwichen, Quilten bis zu Einfassungen wird alles erklärt.
Und das auf knapp 60 Seiten: sportlich!
Klar, dass man da nicht in die Tiefe gehen kann. Aber die Grundideen werden durchaus vermittelt.

Wem würde ich dieses Buch empfehlen?
Nähbegeisterten, die in den Bereich Patchwork und Quilten reinschnuppern wollen.
Patchworkern und Quiltern, die schon Ahnung haben und wissen wollen, wie man mal was anders machen kann :-)
Interessierten Nicht-nähern, die wissen möchten, was Patchwork und Quilten überhaupt ist.

Einen Einsteiger, der seinen ersten Quilt machen will, würde ich mit diesem Buch nicht allein lassen wollen.
Dafür ist es zu theoretisch.
Aber als Begleitbuch zu einem Schnitt, Kurs oder projektbezogenem Buch kann ich es sehr empfehlen.

Der Haupt Verlag verlost auf seinem Blog 10 Exemplare von "Quiltessential"!
Versucht euer Glück,
viel Spaß!
Verena