Sonntag, 26. Juli 2015

Meine Bee Blöcke - zweites Quartal

Ja- ein bißchen spät...
Aber jetzt wollte ich meine Blöcke doch mal sortiert sehen :-)

Die erste Gruppe "To be a bee" läuft schön bunt dahin.

Im April haben wir für meine Kollegin Renate einen raffinierten Block gemacht: "Walkabout".
Da wird fast mehr gefaltet als genäht!
Aber der Effekt ist echt lässig, oder?!



Im Mai hat Kirsten uns einen speziellen Log-Cabin "Coarse woven Block"  nähen lassen.
Er war nicht so schwer zu nähen, aber man musste ganz schön aufpassen, um die Stoffe in der genau festgelegten Reihenfolge zu nähen!



Der Juni gehhörte Kinga.
Bei ihrem Block habe ich mich recht angestellt!
Ich war beim Zurechtschneiden der ersten diagonalen Ecke recht großzügig, weshalb das ganze Stück dann zu klein war!!
Oh, mann, da mußte ich mein ganzes in langen Jahren angesammeltes Schummelkönnen anwenden, um den Block einigermaßen fertig zu bekommen.
Ganz zufrieden bin ich leider nicht...




Bei der zweiten Bee "Fleißige Bee'nchen" ging das Versenden der Stoffumschläge teilweise recht zäh vonstatten. Ich habe mich daraufhin bei unserer Ober-Bee erkundigt und gelernt, dass man dann trotzdem einen ganzen Monat Zeit hat, um den fertigen Block zurück zu schicken.

Im April haben wir Schmetterlinge für Aylin genäht.
Das Muster gibt es umsonst hier bei Craftsy!



Den Umschlag für den Maiblock hätte ich (als "Nachrutscherin") beinahe gar nicht bekommen.
Dafür habe ich mich dann umso mehr an den lustigen Stoffen von Monika gefreut!
Der Block "Flowering Snowball" war echt erstaunlich gut zu nähen- trotz Kurven.



Der Block "Cheerio" für Kris im Juni ging so locker flockig und entspannt zu nähen, dass man gleich zwei davon  machen konnte.
Der Spinnen-Stoff ist doch der Hit, oder?!



So, die Juli Blöcke schicke ich morgen auf die Reise nach Hause.
Und im August bin ich Bienenkönigin bei den "Fleißigen Bee'nchen"!
Es ist mehr Arbeit als ich dachte, die Umschläge herzurichten!
Aber ich werde es pünktlich schaffen.

Schönen Sonntag!

Samstag, 18. Juli 2015

Sommer Blog Party 2015 - einfach bunt

Herzlich willkommen zur Sommer Blog Party!
Ja, ich hatte gehofft, dass auch wirklich Sommer ist, wenn hier Blog Party ist!
Hierzulande kann man das ja nicht immer so genau sagen...

Waren das nicht schon ganz großartige Projekte diese Woche?!
Habt ihr schon reingeschaut?!
Alle sind also eingestimmt?!
Sehr gut!
Bei mir gibt es eine FLASCHENHÜLLE!

Welcome to Summer Blog Party!
Haven't there already been gorgeous projects this week?! 
I loved them!
So everybody is tuned in?
Great!
So here is my BOTTLE-BAG!



Ach, so eine wollte ich immer schon mal haben.
Aber ich war leider zu faul, die Sache mit dem runden Boden anzugehen!
Mit abgenähten Ecken habe ich mal eine gemacht, aber die ist nicht so schön und ich liebe sie nicht und überhaupt...
Aber jetzt!

Oh I wanted to have one like this for ages.
But I was too lazy for those round bottoms!
Once I made one with squarisch bottom, but it is not that nice, I don't love it and well...
But now!


Hier die Anleitung für
Isolierte Flaschenhülle mit rundem Boden für 0,5 l Flaschen
(z.B. für 0,5 l Sirupflaschen aus Glas, Sigg Flaschen, 0,5 l Adelholzener Flaschen, Emil die Flasche, meine Smoothie Flasche geht auch rein)

Material:
verschiedene Stoffe für die Außenseite
Thermolam oder Insul-Fleece
Laminierter Stoff
S 320 Bügelvlies
Gurtband 35 cm


Isolated bottle-bag with round bottom for 0,5 l bottles in different designs
(e.g. Sigg bottle, Adelholzener, Emil) 

Material:
fabrics
Insul fleece
laminated cotton
light weight fusible interfacing
strap 35 cm



Zuschnitt:
Ein ca. 10 cm x 10 cm großes Stück S 320 auf die linke Seite des Stoffes für den Boden bügeln und daraus einen Kreis von 9,5 cm Durchmesser ausschneiden
Aus dem laminierten Stoff ebenso einen Kreis von 9,5 cm Durchmesser schneiden.
(Den Zirkel habt ihr ja schon gestern bei Vickys Projekt gebraucht ;-)   )
Aus dem laminierten Stoff : 27,5 x 27,5 cm schneiden
Thermolam: 28,5 x 28,5 cm schneiden

Cut:
sorry, I have to go for metric here!
Cut a 10 x 10 cm piece of fusible inerfacing and iron it on the left side of the bottom piece of fabric.
Cut a circle with 9,5 cm diameter
Cut a circle with 9,5 cm diamteter out of the laminated cotton
Cut a piece of laminated cotton measuring 27,5 x 27,5 cm
Cut a piece of insul fleece 28,5 x 28,5 cm

Nähen:
Nahtzugabe: 0,75 cm 
Aus den Stoffen nach Belieben eine Fläche von ca. 28,5 x 28,5 cm zusammennähen.
Das gute Stück auf das Thermolam legen und die beiden Lagen zusammensteppen.
Ich habe 5 cm breite  Rauten genäht.
Oder richtig cool quilten :-)

Sew:
seam allowance is 0,75 cm
Sew your fabrics to make a nice sqare measuring 28,5 x 28,5 cm.
Have in mind wich kind of variation you want to make!
Put this piece on your piece of insul fleece and quilt it together.
(I made 5 cm diamonds)




Eventuell noch  mehr Verzierungen und Schnickschnack anbringen...
Ich habe ein kleines Namensschildchen aus Kraft-Tex gemacht und noch eine Zackenlitze aufgenäht.
Auf eine Größe von 27,5 cm  x 27,5 cm zurechtschneiden.

Embellish as desired :-)
Trim it to get a square 27,5 x 27,5 cm 




Die Seiten zusammennähen, so dass man eine Röhre bekommt.
Sew your quilted square together to get a tube.

 
Den Bodenkreis zweimal zur Hälfte zusammenlagen und so die Viertel markieren (auf dem Bild oben habe ich da Stecknadeln angebracht).
An der Unterkante der Röhre vordere, hintere, rechte und linke Mitte markieren.
Den Bodenkreis mit Hilfe dieser Markierunspunkte mit vielen Stecknadeln festsecken und annähen.

Pin the bottom to the tube with many pins and sew.




An der Oberkante der Röhre rechte und linke Mitte markieren.
Die Enden des Gurtbandes bündig zur Oberkante an den seitlichen Markierungen feststecken
und schmalkantig aufnähen.

Pin and sew the strap to the top of the tube.



Für das Futter den laminierten Stoff zu einer Röhre zusammen nähen. Dabei eine Wendeöffnung von ca. 8 cm lassen. Den Bodenkreis einnähen. Wenden.

For the lining sew the tube and the bottom out of the laminated fabric.
Leave an opening at the side of the tube.
Turn inside out.



Nun das Futterteil rechts auf rechts in das Außenteil stecken, so dass die Kanten bündig sind.
Das Futterteil kann nicht bis ganz unten rein gesteckt werden, weil das Gurtband stoppt- aber das macht nichts.
Die Oberkanten zusammen steppen.

Fit the lining into the outer piece. Pin and sew the top edges together. 



Durch die Wendeöffnung wenden und ordentlich glatt streichen. Die Wendeöffnung schließen.

Turn inside out, tuck the lining in and close the opening. 

Fertig :-)

Hier sind noch ein paar andere Varianten 




Variante 1:
mit D-Ring und Karabiner
statt Gurtband zwei D-Ringe mit einer kurzen Schlaufe aus Gurtband an der Oberkante befestigen.
Ein 40 cm langes Stück Gurtband durch einen Karabiner zu einer Schlaufe nähen als Träger.




Variante 2:
Ösen 14 mm
Hierfür muss die Hülle etwas höher zugeschnitten werden.





Variante 3:
Mit Knopf





So...

Für die, die eine Hülle für ihre Spezialflasche nähen möchten, habe ich hier einen extra Mini- Blog Post geschrieben mit voll den sinnvollen Berechnungen!
Auch die Maße für die 1 l Milchflasche sind da zu finden.

Ich wünsche euch viel Spaß mit der Sommer-Blog-Party!
Hier ist die ganze Liste mit spannenden Posts.
Morgen ist Claudia dran. Ich freu mich schon darauf, wieder was von ihr zu sehen!
(Und hoffe, dass ein Bild von ihrem schönen Balkon mit drauf ist ;-)   )

So here are all the adresses of the other Summer Blog Party participants!
Some are writing english, too!
Have fun!

Montag, 13.07.2015        Aylin / www.aylin-nilya.blogspot.de
Dienstag, 14.5.2015        Gesine / www.allie-and-me-design.blogspot.de
Mittwoch, 15.07.2015      Nadra / www.ellisandhiggs.com
Donnerstag, 16.07.2015  Katharina / www.greenfietsen.blogspot.de
Freitag, 17.07.2015         Vicky / www.venividivicky.wordpress.com
Samstag, 18.7.2015        Verena / www.zeit-fuer-patchwork.blogspot.de
Sonntag, 19.7.2015          Claudia / www.machenundtun.blogspot.de
Montag, 20.7.2015           Barbara / www.das-mach-ich-nachts.com
Dienstag, 21.7.2015         Johanna / www.johannarundel.de
Mittwoch, 22.7.2015         Angela / www.patchworkangela.blogspot.de
Donnerstag, 23.7.2015     Ute / www.durbanvilledesign.blogspot.de
Freitag, 24.7.2015           Susanne / www.blog.stoffbreite.de
Samstag, 25.7.2015        Kinga / www.kingaisabellaquilts.blogspot.com
Sonntag, 26.7.2015         Andrea / www.quiltmanufaktur.blogspot.de
Vielen Extra-Dank an Andrea und Susanne für die Organisation!
Mir hat es jetzt schon richtig viel Spaß gemacht!!




Ach ja, mal so ganz nebenbei und hinten dran:
Ich weiß ja nicht, wie es den anderen so geht, wenn sie Sachen "designen", aber hier möchte ich mal eine kleine Liste der "Fehlschläge" oder "verworfenen Ideen" zeigen, die ich in der Vorbereitungsphase für diesen post fabriziert habe:
verworfen, weil nicht isoliert

Okay...
I don't know, how the others are doing when "designing" things, but here I want to show you a  few items I made and dropped them along my tutorial preparations:
dropped it because not isolated



verworfen, weil ich die Lasche nicht gelungen finde

dropped it because I was not satisfied with the flap




Teststück während der Kreisberechnungsphase

Test after the calculating phase




Viel Spaß beim Nähen!!

Happy sewing!

Verena

Material z.B. Kraft Tex könnt ihr hier bei mir im Shop bestellen!




Flaschenhülle mit rundem Boden berechnen





Kennt ihr das: Tausend Anleitungen im Internet, aber man möchte eine Tasche, ein Körbchen oder ähnliches in einer ganz bestimmten Größe?!

Hier möchte ich zeigen, wie ich die Berechnungen mache für Teile mir rundem Boden:
(Ich habe als Nahtzugabe 0,75 cm angesetzt)


Wie groß darf es denn sein?!

Boden:
Zuerst ganz einfach mit einem Maßband den Umfang der Flasche an der dicksten Stelle messen.
Dann auf eine voll sinnvolle Internet-Kreisberechnungsseite gehen (z.B. hier) und den gemessenen Umfang in den Durchmesser umrechnen lassen

Dazu kommt 1 cm Spielraum , ich nenne das  "sichtbarer Boden"
und 1,5 cm Nahtzugabe 

Das ist dann der Stoffboden.

Stoffboden-Durchmesser = Durchmesser-Flasche + 1 cm + 1,5 cm 

Soweit, so gut...
jetzt muss aber das Runde in das Eckige!

Seitenteil:
Die Nähnlinie des Bodens ist ja identisch mit "fertiger Boden" 
Nun kann man sich auf der Mathe-Seite diesen Durchmesser in den Umfang umrechnen lassen.
Theoretisch müsste man jetzt nur noch 1,5 cm für die NZG addieren und hätte dann die Länge des Seitenteils.
Ich weiß nicht, wie andere das machen, aber wenn ich das nähen will, fühlt es sich so an  als würde ich eine Toilettanpapierrolle auf die Kante des Kreises setzen wollen!
Für mich hat es ganz gut geklappt, nochmal 1 cm dazu zu rechnen.
Noch bequemer zu nähen war es mit etwas mehr, aber dann hat die Flasche in ihrer Hülle geschlabbert.
(Danke an Eva für den Tipp mit dem "praktischen Ansatz" :-)  )

Seitenteil-Länge =Umfang "fertiger Boden" + 1,5 cm + 1 cm


So, jetzt wird es wieder einfacher:
Die Höhe der Flasche messen.
(bei mir 23,5 cm)
Dazu noch 1,5 cm für die Nahtzugaben addieren.

Hier das Beispiel, wie ich die Flaschen für die Sommer Blog Party gemacht habe:

0,5 l Flasche:
(Sigg-Flasche, Emil die Flasche, Sirup Glasflasche, Adelholzener 0,5 l Flasche, meine Smoothie Flasche auch,  passen da rein)

Stoffboden:

Umfang (gemessen): 22 cm
Durchmesser (berechnet): 7 cm
Durchmesser "sichtbarer Boden": 8 cm
Durchmesser Stoffboden: 9,5 cm
Radius für den Zirkel: 4,75 cm

Seitenteil:
Durchmesser "sichtbarer Boden": 8 cm
Umfang "sichtbarer Boden" (berechnet): 25 cm
Seitenteil Länge: 27,5 cm

Seitenteil Höhe: 25 cm bis 30 cm
je nach Art des "Verschlusses"



1 l Milchflasche:
Stoffboden

Flaschen-Umfang: 28,5 cm  (gemessen)
Durchmesser Flasche: 9 cm (berechnet)
Durchmesser "sichtbarer Boden": 10 cm
Stoffboden-Durchmesser:  11,5 cm
Radius: 5,75 cm

Seitenteil
Durchmesser "sichtbarer Boden": 10 cm
Umfang "sichtbarer Boden": 31,5 cm (Mathe-Seite)
Seitenteil-Länge: 31,5 cm + 1,5 cm + 1 cm  = 34 cm

Seitenteil-Höhe: 25,5 cm + 1,5 cm + 2 cm = 29 cm

Träger: 40 cm







Mittwoch, 15. Juli 2015

Ordnung mit Alison und Kraft-Tex



Also, ich muss sagen, in den letzten zwei Jahren hat sich die Anzahl von technischen Kleingeräten in unserem Haushalt mindestens verdreifacht!
Und ich hasse den Satz: "Weißt du, wo mein XYZ-Ladekabel ist?"
Ganz zu schweigen davon, dass ich meine eigenen oft nicht finde.
Und überhaupt weiß ich ja meistens gar nicht wie das Kabel für das Gerät, dass jetzt dringend geladen werden muss aussieht!!
Wir haben immerhin ein extra Lade-Fach in unserem Regal.
Das sieht so aus:

To tell the truth: in the last two years the ammount of technical equipment in our houshold got at least tripled!
And I hate this: "Did you see my charging cable for XYZ?" 
Let alone that I have to search for my one ones often enough.
Actually I often don't even know how the charging cable for the tool that urgently needs charging right now looks like!!
We do have a shelf for charging.
It looks like this:



Ich konnte es echt nicht mehr sehen!
Ordnung muss her!
Reißverschlusstäschchen- einfachste Übung, oder?!
Ich hatte so ein schönes Päckchen mit Alison Glass Stoffen (von hier)
Kleine Schildchen aus Kraft-Tex wollte ich machen.
Dafür habe ich einfach ein Stück in DIN-A 4 Größe ausgeschnitten, gebügelt und in den Tintenstrahl-Drucker gelegt. Ein bisschen Bammel hatte ich schon, aber es ging völlig problemslos!

I could not bear it any longer!
Better organization was needed.
Zippered bags was the idea.
A bundle of Alison Glass fabrics and tags made of kraft-tex!
I simply printed on kraft-tex with the ink.jet printer. It worked really well! 


Natürlich musste ich zwei Blätter machen, weil mir auf dem ersten Blatt nicht alle Geräte-Kabel eingefallen sind...
Und so gut habe ich nicht aufgepasse beim Nähen, weshalb bei dem einen Täschchen der Reißverschluss nach rechts aufgeht, beim anderen nach links, beim nächsten habe ich mein einfach-bunt Label vergessen.
Aber naja.
Eine ganze Reihe ist fertig:

Not perfectly sewn (zipper opens to the right or to the left, my name tag on the one or on the other side, even a typing error...) 
but anyway: here they are:





Ich kann echt nicht glauben, dass da so viele pink sind - meine Farbe!!
Wahrscheinlich haben die Jungs ihre doch noch in der halben Wohnung verteilt!
Und das Lade-Fach sieht jetzt so aus:

I can't believe, that there are so many in pink- my color!
The shelf looks like this now:



:-)))

much better!

Freitag, 10. Juli 2015

Tula Pink City Sampler - einfach bunt

Hey, jetzt ist er schon fast ein Jahr lang verschenkt und in regem Gebrauch- der Tula Pink City Sampler Quilt!
Und hier endlich ein par Fotos- kurz vor knapp- damit ich auch bei der linky party mitmachen kann ;-)

Wow, the Tula Pink City Sampler Quilt has been laying on our sofa for nearly one year now.
Yesterday it went into the washing machine again to be appropriate for a photo shooting.
(Why haven't I done that when it was still new?!)
So here are a few photos, just for the linky party ;-)






Und hier ein paar meiner Lieblingsblöcke.
Es sind gerade 44 aus dem Tula Pink Buch.
Ich habe sie dunkelbraun und hellbeige eingefasst.

A few of my favorite blocks.
I made 44 Tula Pink blocks.
And added dark brown and light beige borders.


Außer die vier Blöcke, die ich selbst erfunden habe.
(vom L habe ich kein Foto mehr gefunden ;-)   ) 

Except for the four I invented myself.
(no photo of the "L"  ;-)   )



Den Quilt hat mein Schatz zum Geburtstag bekommen -meine Liebesbotschaft ist ja nicht zu auffällig.
Mir hat das Nähen der Blöcke viel Spaß gemacht.
Und ich habe fest gestellt, dass ich nicht der "quilt along" Typ bin!
Ich habe den allergrößten Respekt vor denjenigen, die das ganze Jahr über dabei geblieben sind und wirklich jede Woche genäht, fotographiert und gepostet haben!!!
Danke Mädels!

I made this quilt for my darling.
I loved making the blocks!
And I found out that I am not so much a "Quilt along" person!
I feel the greatest respect for those who sewed, photographed and postet their blocks every week for the last year!!!!
Thanks girls!